Tagesjournal - von Johny Noer
www.noer.info
2005-04-
20

"Brief aus der Wüste "- JOURNALE, Nr. 95

DIE „FREMDENLEGION" DER EU
… die auf den Bergen Israels zugrunde geht!

Wer richtet heute ein letztes warnendes Wort an die Jugend Europas, die sich um des Goldes und Abenteuers willen dazu verleiten lässt, der EU-„Fremdenlegion" beizutreten und sich für einen Dienst zu verpflichten? Wer sagt ihr, dass sie in absehbarer Zeit in den Nahen Osten gesandt wird, um dort auf den Bergen Israels eines jämmerlichen Todes zu sterben? Wer beschreibt ihr das prophetisch vorausgesagte, entsetzliche Geschehen, das sie erleben wird, wenn sie den Befehl, gegen Gottes auserwähltes Volk zu kämpfen, ausführt? Wer liest diesen Armen ein letztes Wort aus der Bibel, bevor sie ihre Sachen zusammenpacken, um die unwürdige Sache eines EU-Heers zu verteidigen, das dem Antichristen in die Hand arbeitet? Wenn andere es nicht tun, so möge es hier an dieser Stelle geschehen!

„Der Auftritt der EU auf der internationalen Bühne", erklärt das neue EU-Traktat, „baut auf Prinzipien auf, deren Förderung sie in der übrigen Welt anstrebt (Artikel III-193). Diese Prinzipien werden in der antichristlichen Vision, die in der Verfassung unter der Bezeichnung „Die neue Weltordnung" zu finden ist, zusammengefasst. Durch ein Ja zum europäischen Grundgesetzentwurf sind die Bürger Europas damit einverstanden, dass die Union global tätig wird, nicht nur ökonomisch, sozial und moralisch, sondern auch militärisch! Durch das fatale Kreuz auf dem Stimmzettel (für die betreffenden 10 Länder) und die Regierungsbeschlüsse der übrigen Mitgliedstaaten wird bestätigt, dass die Union zukünftig seine Existenz durch Anwendung von Militärmacht legitimieren kann. Die Söhne und Töchter der Unionsbürger sollen nicht länger nur die nationale Souveränität verteidigen. Nein, der ‚Bereich’ der Union erstreckt sich auf die ganze Welt. Die Union kann nach Inkraftsetzung des Grundgesetzes ihre jungen Leute überall hinschicken, um zu kämpfen und zu sterben! Die USA und Europa werden zukünftig um den Sheriffposten als internationale Polizisten streiten, und so wie Amerika bereits tausende ihrer jungen Männer und Frauen begraben hat, muss Europa nun auch eine große Anzahl Plastiksäcke herstellen, um seine Gefallenen aus der Fremde heimzuholen!

Nachdem „die Schuldigen" (auf der so genannten internationalen Bühne) öffentlich an den Pranger gestellt worden sind, wird die ganze Welt nun ja dazu sagen, dass man „die Sache in Angriff nimmt"; die einzigen, die über diesen Beschluss weinen werden, sind die Mütter der jungen Soldaten. Und viele EU-Bürger werden beschämt ihren Kopf senken, wenn Europas erster großer Sündenbock Israel sein wird!

„Nach vielen Tagen", warnt der biblische Prophet, Hesekiel, „sollst du aufgeboten werden". Er fährt fort: „Am Ende der Jahre sollst du in ein Land kommen, das vom Schwert wiederhergestellt, das aus vielen Ländern gesammelt ist, auf die Berge Israels… und in meinem Eifer, im Feuer meines Zorns habe ich geredet" (38:8+19). Diejenigen der jungen Leute Europas, die man nach Israel schickt, werden Gottes gewaltigen Zorn zu spüren bekommen!

GIB ES WEITER! EIN BRIEF AUS DER WÜSTE ist ein von www.noer.info veröffentlichtes 24-stündiges Flugblatt. Das tägliche Flugblatt sollte an mindestens drei Personen weitergegeben werden!