Tagesjournal - von Johny Noer
www.noer.info
2005-04-07

"Brief aus der Wüste "- JOURNALE, Nr. 84

EIN GEHÄSSIGER GEIST
… der das vorliegende EU-Grundgesetz beherrscht!

Leider werden die europäischen Völker zu spät entdecken, dass sie nicht nur gegen tote EU-Paragraphen ankämpfen, wenn sie sich wankend zum Widerstand gegen die EU-Verfassung erheben. Mit verbundenen Augen begreifen sie zu spät, dass das neue Grundgesetz ein lebendes, gehässiges Wesen ist, das hasserfüllt versucht, sich in ihren Herzen festzukrallen. Das Neue Testament nennt diesen boshaften Geist den „Mächtigen, der in der Luft herrscht" (Epheser 2:2). Würden wir den Apostel fragen, wen er damit meint, bekämen wir zur Antwort: Der Teufel!

Wenn die Europäische Union feierlich über seine „Werte" spricht, ändert sie sofort ihren Sprachgebrauch. „Die Werte werden nicht länger als neutrale Begriffe angesehen, sondern als eine Person. Dieses mystische, unsichtbare Wesen ist – wie mit einer gewissen Ehrfurcht erklärt wird: „Ein beständig gegenwärtiger Teil" des europäischen Kulturerbes (Präambel, Abschnitt 2). Dieser „allgegenwärtige" EU-Geist arbeitet Tag und Nacht daran, „eine engere Vereinigung der europäischen Völker zustande zu bringen (Abschnitt 4). Ob dies eine goldene Verheißung oder eine finstere Drohung ist, wird die Zukunft zeigen, aber der verborgene ‚allgegenwärtige’ Geist erklärt, dass er daran arbeitet, Europa „ein gemeinsames Schicksal" erleben zu lassen!" (Abschnitt 4)

Diejenigen, die meinen, sie könnten mit ihrer Stellungnahme zur neuen europäischen Verfassung bis zum Wahltag warten, irren sich! Sie sind bereits sowohl juristisch, moralisch und politisch impliziert. Unmerklich legt die globale Welt des EU-Geistes ihre eiskalte Hand auf die Herzen der Bürger. Ohne dass sie es wissen, werden sie im täglichen Leben zur Verantwortung herangezogen. Jeden Tag werden sie von dem unsichtbaren EU-Verfassungstext auf die Probe gestellt. Dieser wird nach und nach in ihr Herz geschrieben. Unaufhörlich stellt der EU-Geist die alten Normen in Frage. Alles Private und Individuelle soll dabei aufgelöst werden! Die Uniformierung hat stattgefunden! Das Lokale und Provinzielle wird lächerlich gemacht. Die neue globale Weltordnung – mit ihrer Präsentation des Absoluten hat Einzug gehalten. Der unheimliche Inhalt der EU-Verfassung scheint bereits angenommen zu sein!

Wir sollten jedoch mit wachsender Aufmerksamkeit die mitten in der größten Verfolgung entstandene Widerstandsbewegung gegen die totalitäre Naziherrschaft betrachten. Es liegt ein heimliches Dokument vom 9. August 1943 über eine „Neuordnung in Deutschland" vor, dass den Verfassern das Leben gekostet hätte, wäre es von Hitlers Leuten gefunden worden. In der Einleitung dieses Kreisauer Freiheitsdokuments heißt es: „Die Regierung des Deutschen Reichs (die also noch eine Untergrundbewegung war) sieht im Christentum die einzige Grundlage dafür, dass unser Volk die moralische und religiöse Erneuerung erfahren kann, die imstande ist, Hass und Lüge zu überwinden und zu einer Wiedererrichtung der europäischen Gemeinschaft führen kann…

In seiner Beschreibung des Zeitgeistes, der mit seinem gottesfeindlichen, hasserfüllten und lügenhaften, antichristlichen Wesen versucht, das Leben und die Gesellschaft zu durchdringen, warnt der Verfasser des Epheserbriefes (NT): „ihr seid gewandelt gemäß dem Zeitlauf dieser Welt" (2:2). Er fährt noch konkreter fort: „… gemäß dem Fürsten der Macht, der in der Luft herrscht". Daraus geht klar hervor, dass es sich nicht um irgendeine undefinierbare, schwebende Bewegung handelt. Nein, der Zeitgeist dieser Welt ist eine Person. Der Apostel erklärt: „Er, der der Herrscher ist…" Das ist Satan, der Teufel, der Seelenfeind, der Böse, Gottes Widersacher und Hasser alles Guten und Heiligen. Dieses Wesen hat sich im EU-Grundgesetz niedergelassen!

GIB ES WEITER! EIN BRIEF AUS DER WÜSTE ist ein von www.noer.info veröffentlichtes 24-stündiges Flugblatt. Das tägliche Flugblatt sollte an mindestens drei Personen weitergegeben werden!