Tagesjournal - von Johny Noer
www.noer.info
2005-03-2
7

EIN MÄCHTIGER AUGENBLICK

Europa sollte sich darüber klar werden, dass es nach Unterzeichnung des EU-Grundgesetzes auf der Schwelle zu einer neuen Epoche befindet. Niemals zuvor in der Geschichte haben 25 Länder eine globale Konstitution verabschiedet.

In den hier veröffentlichten sechs Briefen aus der Wüste wird die empfindliche Stelle der EU-Verfassung beschrieben und die Gefahr betont, die in der Machtübergabe an eine Zentralregierung liegt. Die blutige Mafiaspur, die durch Geldmacht verursacht wird, tritt auch hier sichtbar hervor. Die Werte der EU-Verfassung werden als ein antichristlicher Pakt gegen Gott und die Gläubigen Europas definiert, und das erste der 10 EU-Grundgesetzgebote wird unter die Lupe genommen. Die von der EU verheißene „Freiheit" wird in Frage gestellt, und mit den Worten der jüdischen Propheten vorausgesagt, dass „dieses Imperium zermalmt wird!"
 

DER FALKENBLICK
… mit dem das 2. EU-Konstitutionsgebot: „Freiheit!" überwacht wird!
(2005-03-26 Wüste nr. 74)

DAS „HEILIGE" GESETZ
Das EU-System wird von einem homosexuellen Geist bestimmt!
(2005-03-25 Wüste nr. 73)

WERTE
Die Werte der EU-Verfassung stellen einen Pakt gegen Gott dar.
(2005-03-24 Wüste nr. 72)

DIE BLUTIGEN SPUREN DER MAFIA
In meiner Wüste, aus der ich schreibe…
(2005-03-23 Wüste nr. 71)

EIN GEWALTIGER AUGENBLICK
(2005-03-22 Wüste nr. 70)

DER WUNDE PUNKT
… ist die Gunstbezeugung gegenüber der Homosexualität!
(2005-03-21 Wüste nr. 69)