Tagesjournal - von Johny Noer
www.noer.info
2005-03-1
9

"Brief aus der Wüste "- JOURNALE, Nr. 68

EINE TEURE SÜHNE
… wenn die EU zur Rechenschaft gezogen wird!

In meiner Wüste, aus der ich schreibe…

flüstern die unermesslichen Weiten über den Hintergrund des Schicksals, das Russland während des roten Massakers ereilte, als die schwarzen Heere das Land verwüsteten. Die üblen Taten des Zaren können auch nach langer Zeit nicht in Vergessenheit geraten. Nikolaus der I., der Judenhasser und gehässige Volkstyrann, zwang 30 Jahre lang 60.000 jüdischen Jungen einen 25-jährigen Militärdienst auf. Die Tränen, die vergossen wurden, als 8-9 jährige Jungen aus den Armen ihrer Mütter gerissen wurden, sind im Himmel aufbewahrt. Dafür ist eine blutige Strafe bezahlt worden…

Die EU-Verfassung beschäftigt sich nur mit Europas Geschichte, Philosophie und Kultur. Sie gebraucht viele Seiten und Paragraphen in Bezug auf den wirtschaftlichen Aspekt. Sie geht im Hinblick auf den politischen Hintergrund für ihr Ziel gründlich zu Werke und beschäftigt sich mit den ethnischen und anthropologischen Voraussetzungen. Doch über den geistlichen Aspekt verliert sie kein Wort! Sie ist wie chemisch gereinigt von jeglicher Bezugnahme auf Gott, und ist sogar noch stolz darauf! Sie weiß nicht, dass gerade darin der Anfang ihrer Talfahrt (und ihres Falles) liegt!

Es gibt jedoch in der Gesellschaft ein wachsendes Verständnis dafür, dass der Finanzexperte den kulturellen Hintergrund kennen muss, um die großen Bewegungen unserer Zeit begreifen zu können, ebenso wie der Theaterkritiker etwas über die gesellschaftlichen Verhältnisse und die Macht des Geldes wissen muss, um die Idee des Schauspiels zu erfassen. Die EU weiß jedoch nichts über die geistliche Macht der Gläubigen!

Doch diejenigen, die sich zum Widerstand gegen dieses neue Weltungeheuer erheben wollen, das beabsichtigt alles zu bekämpfen und zu zertreten, was geistlich, heilig und fromm ist (absichtlich und ein wenig provokativ gebrauche ich die Eigenschaftsbezeichnung ‚fromm’. Es ist heute ein in Vergessenheit geratener und verachteter Ausdruck) müssen selbst geistlich gesinnt sein! Dadurch sind sie im Besitz der einzigen Waffe, die den Drachen besiegen kann! Sie kennen (als die einzigen) das Mittel, das den EU-Koloss ins Wanken bringen kann. In diesem Imperium als Bürger eines globalen, antichristlichen, gottesfeindlichen Systems lebend, werden diese Gläubigen durch göttliche Offenbarung imstande sein, den Riesen zu stürzen! Sie besitzen die einzige und letzte Waffe, die das System in Schrecken versetzen kann. Deshalb werden sie auch von Anfang an zu Feinden des Systems erklärt.

Der vorliegenden EU-Konstitution gemäß dreht sich alles um Souveränität! Die Verfassung nennt es „Kompetenz". Ja, es ist sogar von „Alleinkompetenz" die Rede, was mit anderen Worten „Alleinherrschaft" oder „totalitäre Macht" bedeutet. „Wenn der Union in der Verfassung „Alleinkompetenz" auf einem bestimmten Gebiet zugesprochen wird, „dann kann nur die Union Gesetze erlassen…" (Artikel 11:1).

Die Frage ist nur, ob es eine „Kompetenz" gibt, die über der Autorität der totalitären Union steht? Gibt es eine Größe, die sich über der antichristlichen Souveränität erhebt? Diese Frage wird vom Propheten Daniel bejaht. „Es gibt einen Gott im Himmel, der Geheimnisse offenbart", erklärt er dem babylonischen König, der im Traum eine zukünftige, teuflische Weltmacht sah (Daniel 2:28). Diese „Alleinkompetenz" wird vernichtet, „doch nicht durch Menschenhand" (2:45). Sie wird durch eine geistliche Dimension zunichte gemacht, mit der man nicht gerechnet hat! Eine teure Sühne, die mit Blut bezahlt wird…


Wichtige Mitteilung:

BEWUSSTLOSIGKEIT

Es hat kaum einen Zeitpunkt in der Geschichte gegeben, an dem die Ermahnung des Apostels mehr aktuell gewesen wäre! Ich denke an das Wort an die Ephesergemeinde: „Wache auf, der du schläfst, und stehe auf aus den Toten, und der Christus wird dir leuchten!" (5:14)

Niemals zuvor in der Geschichte hat es eine solche grundgesetzmäßige Vorbereitung auf ein globales, antichristliches System gegeben, wie das nun in Europa der Fall ist. Zu keinem anderen Zeitpunkt haben 25 Staaten vor der Entscheidung gestanden, eine gemeinsame Konstitution zu unterschreiben, (die den Weg für eine derartige totalitäre, gottesfeindliche Herrschaft bahnt), wie dies jetzt auf dem europäischen Kontinent geschieht! Und niemals zuvor sind die Gläubigen der Nationen in einen derartigen todesähnlichen Schlaf versunken, wie sich dies jetzt überall in den ehemals christlichen Gebieten zeigt.

Deshalb lautet der Weckruf: „Wache auf, der du schläfst". Andere sind nicht angesprochen; der einzelne muss mit sich selbst ausmachen, ob er oder sie mit diesen Worten: „der du schläfst" gemeint ist.

Einige mögen den „drastischen" Sprachgebrauch dieser Briefe nicht; er weicht jedoch kaum von der neutestamentlichen Sprachweise ab! Wenn der Apostel über denjenigen spricht, „der schläft", weist er damit u.a. auf den todesähnlichen, Bewusstsein verlierenden Schlaf hin, der sich wie ein Zauberteppich auf das Verstehen der sonst geistlich Gesinnten in Bezug auf die EU-Mitgliedschaft herabsenkt. „Stehe auf aus den Toten!" ruft der Apostel. Wenn du dies tust, „wird Christus dir leuchten!" Sende diese Schrift an andere weiter. Morgen können sechs Briefe + Vorseite mit diesem Ziel vor Augen gesammelt werden.

Mit brüderlichen Grüßen

Johny Noer