Tagesjournal - von Johny Noer
www.noer.info
2005-03-15

"Brief aus der Wüste "- JOURNALE, Nr. 64

EIN TEUFLISCHER ANGRIFF
… Die EU ist ein Drache, der sich aus dem Volksmeer erhebt!

In meiner Wüste, aus der ich schreibe…

erklang der nächtliche Berggesang aus Edom sowohl monoton als auch melancholisch. Wie ein Chor müder Wanderer: Die erschöpfende Pilgerreise von hier nach Jerusalem! Der gegenwärtige Wallfahrtsweg ist zugeweht, steinig und kahl. Wer darf es wagen, den König auf einem solchen zerbrochenen und zersplitterten Pflaster nach Zion wandern zu lassen? Nein, wenn der Messias der Juden „stolz von Bozra einherzieht in der Fülle seiner Kraft" (Jes. 63:1) muss jede Höhe geebnet und jedes Tal auf Weghöhe erhoben werden! Ein Teppich aus Palmen und Gewändern, Blumen und dichter, gewobener Anemonenwolle (in hell leuchtenden Wüstenfarben) soll vor Seinen Füßen ausgebreitet werden! … und der Teufel wird mit den stärksten Banden des Universums 1000 Jahre in Ketten gelegt!

Nur wenige sind sich darüber im Klaren, dass die Gesinnung, die sich hinter der EU-Verfassung verbirgt, in Wirklichkeit eine geistliche Macht ist. Sie wissen nicht, dass „das Grenzenlose" aus der Tiefe kommt. Sie haben nicht eingesehen, dass Livjatan sich im Meer tummelt, in dem alle territorialen Begrenzungen immer wieder vom Rasen neuer Stürme überschwemmt werden. Sie nehmen nicht das Dämonische wahr, dass mit der Globalisierung verbunden ist; sie sehen nicht die Ankunft eines Weltbezwingers voraus! Sie haben keine Ahnung vom Antichristen!

Die ersten Symptome, die das Nahen eines letzten, üblen Machthabers ankündigen, bestehen darin, dass der Eckstein der Nationen ins Meer geworfen wird! Der eingezeichnete Grenzverlauf wird von der Landkarte entfernt. Man verzichtet auf alle territorialen Forderungen. Ein Strom von Menschen und Waren, von Geld und den finstersten geistlichen Strömungen kann nun frei ganze Kontinente überströmen. Ja, die Weltkarten, in denen vormals die Länder farblich eingezeichnet waren, wie z.B. rot für Großbritannien, blau für Frankreich, grün für Portugal, um (auch in den Kolonialgebieten) die nationale Zugehörigkeit zu markieren, sind nun zu einem Regenbogen geistlicher Dominanz zusammengeschmolzen. „Livjatan", der in der Bibel als „flüchtige oder gewundene Schlange" bezeichnet wird, (Jes. 27:1) kann jetzt ungehindert in alle Regionen vordringen. Die Weltgeographie hat sich gewandelt! Der Erdball ist modernisiert! Der heimische Wirtschaftsmarkt ist ein Weltmarkt geworden! Ja, die Grenzen zwischen den drei Welten sind dabei, sich aufzulösen (Die erste, zweite und dritte Welt, sodass die Dritte Welt nun fast überall vorzufinden ist. Eine neue Volkswanderung der Kulturen und Tradition hat stattgefunden).

Mitten in dieser vom Teufel geförderten Entwicklung wird ein gemeinsames europäisches Grundgesetz auf den Tisch gelegt! Es schlägt eine Währungsunion mit gemeinsamer Kasse vor und unternimmt den Versuch, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken. Außerdem soll eine vereinigte Bürgerschaft, kollektive Verteidigung, einheitliches Rechtssystem, gemeinsame Polizei und eine gemeinsame Führung geschaffen werden…

Die Weltkarte des Neuen Testaments ist jedoch eine Übersicht über die Himmelswelt! Sie ist nicht nur global, sondern auch universell! Sie zieht mit einem Ruck den Vorhang zur Seite, sodass halbblinde EU-Bürger plötzlich sehen können, dass unsichtbare „Mächte" und „Weltbeherrscher in dieser Finsternis am Werk sind" (Epheser 6:12). Sie werden als die „Geister der Bosheit in der Himmelswelt" bezeichnet. Gerade deshalb wird der Einzelne aufgefordert, „die ganze Waffenrüstung Gottes anzulegen", damit er „gegen die Listen des Teufels bestehen kann" (6:11)

Die vorliegende EU-Verfassung ist eine solche „List des Teufels". Sie bereitet den Weg für den Antichristen vor. Möge Gott uns helfen – um Jesu willen!

GIB ES WEITER! EIN BRIEF AUS DER WÜSTE ist ein von www.noer.info veröffentlichtes 24-stündiges Flugblatt. Das tägliche Flugblatt sollte an mindestens drei Personen weitergegeben werden!