Tagesjournal - von Johny Noer
www.noer.info
2005-02-27

"Brief aus der Wüste "- JOURNALE, Sonntag

DER LÜGENGESANG

Diese sechs Briefe aus der Wüste beschreiben den ökonomischen Sumpf, der sich durch die EU ankündigt. Diejenigen, die ihr Ja zur Währungsunion geben, werden in Zukunft im Schlamm festsitzen! Die Glaubwürdigkeit der EU-Verfassung ist von vornherein erschüttert: "Die Grundfesten der Erde wackeln" sagt die Bibel (Psalm 82:5). Aus der Einleitung zum neuen Grundgesetz geht hervor, dass eine neue Weltordnung befürwortet wird. Es muss jedoch einen anderen Weg geben. Es muss eine Alternative zu diesem illusorischen Traum über "Frieden und Harmonie und keine Gefahr" geben. Die drei letzten Briefe behandeln die dem Tod geweihte außenpolitische "Aktion" der EU. Sie beschreiben, wie einem Übeltäter durch die EU-Verfassung der Weg bereitet wird, und erklärt, wie der seit Generationen erklungene Lügengesang abschließend gesetzlich verankert wird …

DER LÜGENGESANG
…den die EU zum Gesetz erheben will!
(2005-02-26 Wüste Nr. 50)

EIN BÖSEWICHT
Die EU-Verfassung bereitet seine Ankunft vor!
(2005-02-25 Wüste Nr. 49)

ZUM TODE VERURTEILT
die Konsequenz der EU-Handlungen bleibt nicht aus!
(2005-02-24 Wüste Nr. 48)

EIN ANDERER WEG
… der eine Alternative zur neuen EU-Weltordnung darstellt!
(2005-02-23 Wüste Nr. 47)

DIE GRUNDFESTEN DER ERDE WERDEN ERSCHÜTTERT!
Die von der EU hinterlassenen Spuren sind erschreckend!
(2005-02-22 Wüste Nr. 46)

DER SUMPF
… derjenige, der Ja zur Währungsunion sagt, sitzt fest im Schlamm!
(2005-02-21 Wüste Nr. 45)