Tagesjournal - von Johny Noer
www.noer.info
2005-02-22

"Brief aus der Wüste "- JOURNALE Nr. 46

DIE GRUNDFESTEN DER ERDE WERDEN ERSCHÜTTERT!
Die von der EU hinterlassenen Spuren sind erschreckend!


In meiner Wüste, aus der ich schreibe…
weht ein warmer Wind durch mein weißes Haar. Meine Lungen füllen sich mit heißer Luft aus dem Inneren der Erde. Der Wind aus den Bergen erzählt, dass die Stunde für Europa geschlagen hat, die Stunde, in der alles geschehen kann! Der Wirbelwind dreht sich und dreht sich überall auf der Erde, als ob er in Trance versetzt worden wäre: die Grundfesten der Erde werden erschüttert…

Die neuen Architekten Europas brauchen den Euro, denn der Euro ist Europa! Sobald EU-Kommission und Zentralbank die gemeinsame Währung unter Kontrolle haben, haben sie alles unter Kontrolle! Korruption und Aufsichtsmangel führen unweigerlich zum Zusammenbruch. Europas Ökonomie, im neuen "Kreml" (nach bestem Sowjetstil) zentralisiert, stellt mit einer Unmenge an neuen Gesetzen und Bestimmungen (die die Lebensweise der Bürger bis ins kleinste Detail regeln) den "Sozialismus" der neuen Weltordnung dar…

"Um die Entwicklung zu fördern", heißt es im Artikel 158 des Nizzatraktats, "führt die Gemeinschaft ihr Vorhaben mit unverminderter Stärke weiter, und kräftigt damit ihre wirtschaftliche Zusammengehörigkeit". Wohin diese "Entwicklung" und unbekannte "Weiterführung" endet, kann niemand voraussagen. Der einzelnen Bürger beobachtet nur mit Schrecken die von der EU hinterlassenen Spuren… "Die Zusammengehörigkeit ist eine unbekannte Größe".

Das Geld soll u.a. dafür angewandt werden, um "die Werte und Ziele der Union zu sichern". Zu diesen zählt das Recht der Eltern, ihre Kinder gemäß eigener religiöser Überzeugung unterrichten zu lassen" (Artikel II-14, Abs. 3). Wenn man gleichzeitig beobachten kann, wie zielbewusst nun in einzelnen europäischen Ländern gegen christliche Schulen vorgegangen wird, verliert die Verfassung ihre Glaubwürdigkeit… Das Vertrauen wird zerrüttet! Die Grundfesten beben!

"Mein Sohn", sagt der weise König Salomon, " wenn Sünder dich locken, so folge ihnen nicht…" (Sprüche 1:10). Sie sagen: Dein Los wirf nur in unsere Mitte, ein Beutel soll uns allen sein!" (Vers 14) Diese Worte könnten der EU-Konstitution entnommen worden sein! "Wir wollen den Rechtschaffenden nachstellen" (Vers 11) heißt es weiter, "allerlei kostbaren Besitz werden wir finden, wir werden unsere Häuser mit Beute füllen!" (Vers 13) Den Leuten, die eine solche Sprache führen, erteile eine Absage! Die Grundfesten der Erde wanken! (Psalm 82:5)

GIB ES WEITER! EIN BRIEF AUS DER WÜSTE ist ein von www.noer.info veröffentlichtes 24-stündiges Flugblatt. Das tägliche Flugblatt sollte an mindestens drei Personen weitergegeben werden!