Tagesjournal - von Johny Noer
www.noer.info
2005-02-18

"Brief aus der Wüste "- JOURNALE Nr. 43

ÜBERGEORDNETE RICHTLINIEN
… Die Feindschaft der EU gegenüber Israel!


In meiner Wüste, aus der ich schreibe…
hat sich der Halbmond die halbe Nacht durch die fliehenden Wolken gekämpft. Doch es scheint mir nicht zu spät zu sein, um jeglicher laschen Halbheit entgegenzustehen! Wenn dies nicht geschieht, wird die Halbmondklinge erbarmungslos Einschnitte am Herzen eines verlorenen Kontinents vornehmen…

Es gibt jetzt zwei Namen, die uns in Bezug auf die europäische Außenpolitik Klarheit verschaffen können. Sobald die europäischen Bürger die Verfassung gutheißen, wird die Außenpolitik mit harter Hand betrieben! Der erste Name ist Roman Prodi, der ehemalige Präsident der Europäischen Kommission. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die europäische und arabische Welt zu sammeln. Die Gründung des Anna Lindh-Institutes in Alexandria (Ägypten) hat ihm dabei gute Dienste geleistet. Von hier geht der eine Gedanke aus, dass der Weltfrieden nur durch das Eingreifen in den zwischen Israel und der arabisch-palästinensischen Bevölkerung bestehenden Konflikt erreicht werden kann. In dieser Sache fokussiert man auf Israels politische und militärische Handlungsweise, doch dahinter lauert in Wirklichkeit ein Angriff auf Israels eigene Existenz! Die schweizerische Verfasserin, Madame Dr. Bat Ye'or (in Ägypten geboren, mit islamischem Hintergrund) behauptet, dass es sich um den gleichen antijüdischen und antichristlichen Geist handle, der zwischen 1930 und 1940 im nazistischen Deutschland geherrscht hat (Nouvelles d'Israel 11/2004). Es ist jedoch nicht zu spät, dieser Halbheit entgegenzustehen!

In dieser ernsthaften Situation sollte jeder, der ja zu Europas neuem Grundgesetz sagt, sich genau die Formulierung im 2.Kapitel der Verfassung, Artikel III-196, Abs.1 ansehen: "Der Europäische Rat legt die übergeordneten Richtlinien für die gemeinsame Außenpolitik fest". Die "übergeordneten Richtlinien" laufen darauf hinaus, sich eins zu machen mit der arabischen Welt gegen Israel! So wird mit der Halbmondklinge nach und nach ein Einschnitt am Herzen Europas vorgenommen.

Hier gilt es acht zu geben auf die Worte des Apostels, wenn er über Israel und die Juden sagt: "Sie sind Israeliten, deren die Sohnschaft ist und die Herrlichkeit und die Bündnisse und die Gesetzgebung und der Dienst und die Verheißungen, deren die Väter sind, und aus denen dem Fleisch nach der Christus ist, der über allem ist, Gott, gepriesen in Ewigkeit!" (Römer 9:4) Die Feinde Israels sind Feinde des Gottes Israels! Sie kämpfen gegen eine allmächtige Übermacht - und werden eine Niederlage zu erleiden haben!

GIB ES WEITER! EIN BRIEF AUS DER WÜSTE ist ein von www.noer.info veröffentlichtes 24-stündiges Flugblatt. Das tägliche Flugblatt sollte an mindestens drei Personen weitergegeben werden!