Tagesjournal - von Johny Noer
www.noer.info
2005-01-25

"Brief aus der Wüste "- JOURNALE Nr. 22

DIE FAMILIE
… bist du ein Zweig auf dem EU-Stammbaum?

In meiner Wüste, von wo aus ich schreibe…

kann ich tausend Schritte ins Innere tun, und immer noch werde ich willkommen geheißen. Ich brauche niemals enttäuscht umzukehren; vor mir liegen weitere zehntausendmal zehntausend Schritt, gefüllt mit leicht hügeligem Terrain von unendlicher Weite. Von hier aus führt ein aus Luft und Licht bestehender Herrlichkeitsweg direkt hinauf zum himmlischen Jerusalem mit Myriaden von Engeln und der Gemeinde der Erstgeborenen, die zu meiner Familie gehören…

Als der Europäische Konvent mit dem EU-Verfassungsentwurf am 20. Juni 2003 in Thessaloniki an die Öffentlichkeit trat, wurde er als „ein Anhaltspunkt für eine neuen Weltordnung" präsentiert! Für diejenigen, die nun ja sagen sollen zu diesem Manifest, wird es von Nutzen sein zu wissen, welcher Familie die Antragsteller angehören. Als der Schriftsteller Walter Millos das Buch „Road to War: America, 1914-1917 verfasste, beschrieb er eines der blutigsten Ereignisse, indem er auf „die Hoffnung des Oberst hinwies, eine neue Weltordnung einführen zu können" (Oberst Edward Mandell House). Ist das deine Familie? Anlässlich einer internationalen Podiumsdiskussion, die am 26. Juli 1968 im Sheraton Hotel in New York stattfand, sprach der Gouverneur von New York, Nelson Rockefeller, über eine neue Weltordnung (New York Times) Ist ein Bild von ihm in deinem Familienalbum? Adolf Hitler wird mit folgenden Worten zitiert: „Der Nationalsozialismus wird seine eigene Revolution dazu benutzen, eine neue Weltordnung ins Leben zu rufen. (The Occult and the Third Reich). Gehörst du seinem Geschlecht an? „In Kürze wird ein Haus mit der neuen Ordnung gebaut und zwar von unten nach oben" (Richard N. Gardner, Assistent des Außenministers unter den Präsidenten John F. Kennedy und Lyndon B. Johnson. „Balance und Machtpolitik müssen nun durch eine Weltordnungspolitik ersetzt werden" (Jimmy Carter, Präsidentschaftskandidat 1976). Gehört er zu deinem Familienstammbaum? „Es ist notwendig, ein universales Regime und ein Imperium zu etablieren, das über die ganze Welt herrscht" (Eine Schrift der Illuminati, ca. 1780). Gehörst du zu diesen Leuten? „Wir sind an einem Wendepunkt in der Geschichte angelangt. Am Besten wäre es, die nationale Unabhängigkeit zu begrenzen und eine Weltgemeinschaft aufzubauen, d.h. ein System aus weltumfassenden Gesetzen und einer Weltordnung!" (Das humanistische Manifest II, 1973). Sind dies deine Brüder und Schwestern?

„Die verschiedenen Antichristen" erklärt der Apostel Johannes, „sind von uns ausgegangen" (1.Johannes 2:19), „aber", fährt er fort, „sie waren nicht von uns!" Viele der o.g. Personen und Bewegungen haben einen religiösen Touch. Doch die Christen sagen: „Wir gehören nicht zu ihrer Familie! Sie sind Antigott, Antibibel, Antisemiten und gegen die Christen". Deshalb verlasse diese Familie!

GIB ES WEITER! Der Brief aus der Wüste ist ein von www.noer.info veröffentlichtes 24-stündiges Flugblatt. Das tägliche Flugblatt sollte an mindestens drei Personen weitergegeben werden!