Tagesjournal - von Johny Noer
www.noer.info
2005-01-06

"Brief aus der Wüste "- JOURNALE Nr. 6

"DIE DURCHFÜHRUNG"
…du wirst dieses Wort erst verstehen, wenn sich Entsetzen verbreitet!

Die Wüste, die mir zum Schreibpult geworden ist, erscheint mild und hart. Gestern Abend erhob sich über dem Sand das wundervollste Perlentor eines Sonnenuntergangs, doch heute Morgen braut sich ein Sturm zusammen. Wir bringen alles unter Dach und Fach, einschließlich der Tiere; der Horizont leuchtet unheildrohend. "Sieh nun die Güte und die Strenge Gottes" (Römer 11:22).

Du hast zwar Recht, wenn du meinst, dass das letzte Jahrhundert das blutigste aller Zeiten war, doch du täuscht dich, wenn du davon ausgehst, dass die harten Zeiten vorbei sind; die mörderischen Tage gehören nicht allein der Vergangenheit an! Ein Rauchschleier liegt über der Tatsache, dass sich langsam aber sicher ein sowjetstylartiges totalitäres Europa über die schlafenden Massen erhebt. Eine Kulturelite und ihre Gedankenpolizei wachen bereits darüber, was du sagst und tust. Es gibt Themen, über die du dich nicht mehr - weder schriftlich noch mündlich - frei äußern kannst! Politiker haben beteuert, dass Rede- und Meinungsfreiheit niemals eingeschränkt würden, doch dies ist eine Lüge!

Im EU-Verfassungsentwurf heißt es: "Die Union bestimmt und führt eine gemeinsame Außenpolitik durch" (Kap. II, Artikel III-195). Bei dem Wort "durchführen" sollte es dir kalt über den Rücken laufen! Du solltest die Stellen in deiner Bibel mit rot unterstreichen, an denen die jüdischen Propheten vor dem Untergang der Mitternachtsländer warnen. "Die Feinde Israels im äußersten Norden", erklärt Ezekiel, "sollen auf die Berge Israels gebracht werden" (39:2). "Hier", berichtet der Prophet Joel "sollen sie in ein dürres und ödes Land vertrieben werden, … Und sein Gestank wird aufsteigen, und aufsteigen wird sein Verwesungsgeruch" (2:20).

Es wäre naiv zu glauben, dass du dich einfach zurückziehen kannst, nachdem du deine Unterschrift unter das vorgeschlagene EU-Grundgesetz gesetzt hast! Nein, danach musst du "ohne Vorbehalte" (art. III-195,2) an der "Durchführung" der in Brüssel geschmiedeten Pläne teilnehmen…

"Ich lenke dich herum und lege Haken in deine Kinnbacken", heißt es in Bezug auf ein Wildtier im "äußersten Norden" - "und ich führe dich heraus und dein ganzes Heer…(Hesekiel 38:4) - "und ich rufe das Schwert über ihn herbei" (Vers 21). Wenn du keinen Anteil an dieser tragischen "Durchführung" haben möchtest, dann verlasse die EU! Tritt aus!

GIB ES WEITER! Der Brief aus der Wüste ist ein von www.noer.info veröffentlichtes 24-stündiges Flugblatt. Das tägliche Flugblatt sollte an mindestens drei Personen weitergegeben werden!