Tagesjournal - von Johny Noer
www.noer.info
2004-06-10

Imperiumsjournal Nr. 1

DAS BOSHAFTE IMPERIUM
… sein Schicksal ist bereits besiegelt!

Das Ganze sieht so unschuldig aus! Es erinnert an die lichten, begeisterungsreichen Tage der 30iger Jahre, als in verschiedenen Teilen Europas neue Zeiten angekündigt wurden. Reden über eine Zukunft voller Sonnenschein und wirtschaftlichem Fortschritt waren überall zu hören. Keiner wusste, dass ein boshaftes Imperium auf dem Vormarsch war! Die ersten Schatten des Dritten Reiches zeichneten seltsame gotische Buchstaben in den Sand, und diejenigen, die diese hässlichen SS-Zeichen zu deuten vermochten, riefen den Juden erschreckt zu, dass sie flüchten sollten!

"Danach wird ein viertes Reich kommen," berichtet Daniel, "es wird hart sein wie Eisen; denn wie Eisen alles zermalmt und zerschlägt, ja, wie Eisen alles zerbricht, so wird es auch alles zermalmen und zerbrechen…" (2:41).

Bald wird dem neuen Europa eine neue Konstitution vorgelegt, damit die verschiedenen Nationen diese absegnen! Hierbei geht es nur um eine formelle Handlung. Das Imperium ist schon eine Wirklichkeit. Seine inneren Grenzen wurden entfernt und seine Sicherheitstruppen zur Verteidigung Europas zusammengeschweißt. Es bereitet sich darauf vor, den Feinden in ihrer Mitte und denen von außerhalb zu begegnen, ohne zu wissen, dass sein Schicksal längst besiegelt ist. In der Heiligen Schrift ist seine Bestimmung vorhergesagt, und auch der Grund ist angegeben, weshalb Europa die Verkündiger bekämpfen wird, die dem Wort Gottes gemäß predigen.

Die Gläubigen sollten insbesondere auf die gewaltige Zusage achten, die im Buche Daniel aufgezeichnet ist: "Aber zur Zeit dieser Könige wird der Gott des Himmels ein Reich aufrichten, das nimmermehr zerstört wird; und sein Reich wird auf kein andres Volk kommen. Es wird alle diese Königreiche zermalmen und zerstören; aber es selbst wird ewig bleiben" (2:44).

Diese gigantische Prophetie spricht heute eine deutlichere Sprache als zu irgendeinem anderen Zeitpunkt in der Geschichte! Sie brennt hell wie ein Licht mitten in der Dunkelheit, die jetzt mehr als jemals zuvor die Erde bedeckt. Sie wird lebendig und stärkt die Gläubigen, während das mächtigste und übelste Imperium der Weltgeschichte im Kommen ist. Die früheren Präsidenten der USA erfanden den Ausdruck "the evil empire" (das böse Imperium) im Hinblick auf die Sowjetunion, die jetzt als zerschlagene Weltmacht in Staub und Asche liegt. Seitdem sind andere Weltherrscher auf die Bühne getreten. Die gleiche Beschreibung hätte auch auf sie angewandt werden können, doch auf keine Herrschaft passt sie so sehr wie auf die, die sich nun in Europa formiert! So weit aus der Heiligen Schrift zu erkennen ist, hat die Welt hier mit dem vorausgesagten Terrorregime zu tun, das mehr als alles andere "das bösartige Imperium" genannt werden kann. Wenn dieses entsteht, kann das Volk Gottes die Errichtung eines unvergänglichen Reiches erwarten.

Zeitgleich mit der Entstehung einer neuen Souveränität unter den Nationen, - der neuen europäischen Ordnung - die sich wie ein dunkles, machtvolles Horn erhebt, sind die Länder der Erde an den Punkt in der Geschichte angelangt, den der Prophet "zur Zeit dieser Könige" nennt (Dan. 2:44). Genau diesen Zeitpunkt hat Gott auserwählt, um ein Reich "aufzurichten", das nicht von dieser Welt ist. Während auf dem alten europäischen Kontinent eine neue, bisher unbekannte Struktur der Machtkonstellation zu Tage tritt, muss auch "das Reich, das nimmermehr zerstört wird" sichtbar werden. Dieses Reich wird von Menschen bevölkert, die das ewige Leben besitzen, und die daher wie ein Himmelslicht in dieser Welt leuchten. Ja, der Prophet geht mit seiner Voraussage so weit und sagt, dass "danach sein Reich auf kein anderes Volk kommen wird." Dieses neue Reich wird aus einem Volk bestehen, "das alle anderen Königreiche zermalmen und zerstören wird, aber es selbst wird ewig bleiben." (Daniel 2:44)

Deshalb ist es eine unvermeidliche Tatsache, dass diese zwei Reiche miteinander im Streit liegen. Es ist hier die Rede von einer Manifestation des Reiches der Finsternis und des Lichtes, und nur eines von beiden kann bestehen bleiben. Aus eben diesem Grunde stehen neue Verfolgungszeiten vor der Tür. Die neue europäische Ordnung wird Israel feindlich gegenüberstehen und ein ausgesprochener Gegner aller lebendigen, wiedergeborenen Christen sein. Die politische Welt wird erahnen, dass der eigentliche Feind "das ewige Reich" ist, das am Ende "die Herrschaft übernehmen wird"…